Dänische Spediteure fordern schnelle Reaktion auf Brückensperrung der A7

Der Verband für den dänischen Straßengüterverkehr ITD fordert in einem Brief an Schleswig-Holsteins Verkehrsminister Reinhard Meyer eine schnelle Reaktion auf die Sperrung der Rader Hochbrücke über den Nord-Ostsee-Kanal.

Etwa 10.000 Lkw passieren täglich die deutsch-dänische Grenze bei Padborg – 90 Prozent von ihnen nutzen bei der Fahrt auf der A7 die Rader Hochbrücke.

In Dänemark habe die Sperrung bereits zu Entlassungen geführt, so die Kieler Nachrichten.

Lesen Sie mehr